Werratalradweg

Werbung

290 Kilometer Werratal Radweg

Fahrradfahrer finden in ganz Deutschland zahlreiche Routen vor, die ihnen eine angenehme Fahrt über größere Streckenabschnitte ermöglichen. Dies ist auch mit dem Werra Radweg der Fall. Der Radweg führt auf 290 km von Niedersachsen über Hessen nach Thüringen, oder ja nach Start auch in umgekehrter Reihenfolge. Daneben besitzt der Radweg des Werratals etliche Abzweigungen die auf Routen weiterer bekannter und beliebter Radstrecken führen, wie beispielsweise dem Weserradweg oder dem Fuldaradweg. Durch diese Anbindungen erhält der Radfahrer die geeignete Möglichkeit, Deutschland von einem anderen Blickwinkel aus, zu betrachten. Ob malerische Landschaften, erholsame Natur, Wege durch den Wald oder beeindruckende Sehenswürdigkeiten rund um die jeweiligen Regionen, der Werratal Radweg hat ein großes Repertoire an Sinneseindrücken zu bieten, denen sich kaum ein Radfahrer entziehen kann.

Verlauf des Werratal Radweg

Werraquellen in Fehrenbach -> Hildburghausen -> Themar -> Meiningen -> Wasungen -> Breitungen -> Bad Salzungen -> Vacha -> Philippsthal / Werra -> Heringen -> Herleshausen -> Lauchröden -> Hörschel -> Creuzburg -> Treffurt -> Wanfried -> Eschwege -> Bad Sooden-Allendorf -> Lindewerra -> Witzenhausen -> Hann. Münden

Eine spannende Entdeckungstour auf dem Werratal Radweg

Benannt nach dem gleichnamigen Fluss, startet der Werratalradweg bei Siegmundsburg / Fehrenbach verläuft über Sachsenbrunn bis nach Eisfeld und Bockstadt sowie Harras und Veilsdorf nach Hildburghausen, einem Landkreis von Thüringen. Vor allem im Startbereich finden sich einige kleinere An- und Absteigungen vor, die es zu überwinden gilt. Hier hat auch die Werra ihren Ursprung und verläuft zusammen mit dem beliebten Radweg zunächst durch die Panoramen Thüringens. Ein hohes Maß an Natürlichkeit findet der Radfahrer bei der Durchquerung des Nationalparks Hainich vor. Zwischen Rehen und Bäumen führt der Werratal Radweg weiter bis nach Hessen. Hier erreicht der Radfahrer den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und schließlich in Niedersachsen den Landkreis Göttingen. Goldsucher kommen unterwegs im Erlebnisbergwerk Merkers auf ihre Kosten, dass sich zu einer unterhaltsamen Pause in 800 Metern Tiefe anzubieten weiß.

Werbung

Erholung auf der Strecke

Für Naherholungen lädt ein Picknick rund um das Schloss Jestädt, fast am Ende des Werratal Radweges, ein. Übermüdete Radfahrer sollten sich überlegen, ob die Tour mit einer Übernachtung in einer Pension oder im mitgebrachten Zelt erfolgen soll. Für Radfahrer die einen hohen Wert auf eine Matratze legen, empfiehlt es sich daher bereits im Vorfeld die unterschiedlichen Pensionen und Hotels auf den Streckenabschnitten mit einer Zimmerreservierung anzufragen. Vor allem im Frühling und im Sommer kann eine Vorabreservierung von Vorteil sein. Bekannte Übernachtungsziele wie das Rennsteighotel Herrnberger Hof in Neuhaus am Rennweg, das Gasthaus & Pension Linden-Eck in Themar, das Hotel An der Kapelle in Meiningen oder die Ferien-Appartements Kirchhof in Gerstungen/Sallmannshausen, laden zum Verweilen ein.

Vor der Abreise vom Werratal Radweg

Die Strecke selbst hält zudem einige Optionen für Camping-Fans bereit, doch das Gewicht der Campingausrüstung sollte von Anbeginn in die Radtour mit eingeplant werden. Kaum einem Radfahrer gelingt die Absolvierung der 290 km in einer Tour, stattdessen legt dieser Weg ein hohes Maß auf Gemütlichkeit. Viele Radfahrer nutzen den Werratal Radweg zudem gerne als Einstiegsroute um danach die längeren Radstrecken in Angriff zu nehmen, die sich durch Deutschland von den Süden in den Norden schlängeln. Der Werratal Radweg eignet sich sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene. Wer die Streckenabschnitte oder gar den gesamten Werra Radweg in absolvieren möchte, sollte von Anbeginn auf wichtige Hilfsmittel setze, die sich im Gepäck wiederfinden lassen. Daher gilt es folgende Gegenstände mit auf die Tour zu nehmen:

Erste Hilfe Set
Fahrradreparatur-Set
Getränke
Wetterfeste Kleidung / Wechsel-Kleidung
Proviant
Straßenkarten / Navi

Mit diesen Gegenständen ausgerüstet, steht einer entspannten Reise auf dem Werratalradweg kaum etwas entgegen. Der Navi sorgt dafür, dass auch abseits der Route die Gegend erkundet werden kann. Wetterfeste Kleidung schützt vor spontanen Regenschauern und das Reparaturset wird das Reifenwechseln zu einer unproblematischen Angelegenheit machen.

Anschlüsse an andere Radfernwege

In Hann. Münden besteht die Möglichkeit weiter Flussabwärts auf dem Weser-Radweg weiter zu fahren oder auf dem Fulda-Radweg zur Quelle des zweiten Quellflusses der Weser zu radeln.

Weitere Anschlüsse sind unter anderem der Rennsteig-Radweg, der Rhön-Radweg und der Main-Werra-Radweg.

Werbung

Werbung